Grußwort der Gemeinde Schönberg



Zum 50jährigen Jubiläum gratulieren wir der DLRG Schönberg e.V. ganz herzlich.
In unserer Gemeinde sind die Vereine ein wichtiges Element, das zur Lebendigkeit der örtlichen Gemeinschaft beiträgt. Die Bedeutung der DLRG geht für Schönberg weit darüber hinaus, denn in unserer Gemeinde spielt der Tourismus eine besondere Rolle. Vor 50 Jahren, als sich die Gründungsmitglieder entschlossen, die Ortsgruppe ins Leben zu rufen, waren es rd. 70.000 übernachtungen, die bei uns gezählt wurden. Diese ehrenamtliche Initiative, für die wir heute sehr dankbar sind, schuf unverzichtbare Rahmenbedingungen für die touristische Entwicklung unseres Ortes.

Im Vergleich zu vor 50 Jahren hat sich die Zahl der übernachtungen in Schönberg mehr als versechsfacht. Aus einem Bauerndorf, in dem es auch Fremdenverkehr gab, ist die größte Tourismusgemeinde im Kreis Plön geworden. Der neue Deich mit neuem Strand und seinen vielfältigen Freizeit- und Bademöglichkeiten hat die Attraktivität des Ostseebades Schönberg erhöht, und mit der Seebrücke ist ein weiteres Highlight hinzu gekommen, das zu einer Verdoppelung der Tagesbesucherzahlen geführt hat. Der Tourismus ist in den letzten 5 Jahrzehnten kräftig gewachsen und mit ihm die Bedeutung der DLRG.

Aber es ist nicht nur die touristische Infrastruktur, die diese positive touristische Entwicklung bewirkt hat. Die DLRG hat einen wichtigen Anteil daran, weil sie mit ihrem Dienst an unserem mehr als 5 km langen Strand den Badegästen Sicherheit gibt. Sicherheit, die ebenfalls Beweggrund für viele Menschen ist, an unsere Strände zu kommen. Nicht nur die touristische Entwicklung der Gemeinde hat von ihrer ehrenamtlichen Arbeit profitiert, sondern vor allem die Menschen, die am Strand oder im Wasser in Not geraten sind. Die DLRG-Mitglieder haben sich mit großem persönlichem Engagement und oftmals mit erheblichen Gefahren für sich selbst für die Gesundheit und das Leben anderer eingesetzt.

Nicht nur dieser besondere Einsatz zeichnet die Arbeit der DLRG aus. Auch eine engagierte Jugendarbeit und die Erteilung von Schwimmunterricht gehören dazu. Ungezählte Kinder und Jugendliche haben Dank der DLRG in den zurückliegenden 50 Jahren gelernt, wie man immer "Oberwasser" bekommt.

Für das mutige und selbstlose Engagement, das die DLRG seit einem halben Jahrhundert ehrenamtlich leistet, bedanken wir uns ganz herzlich. Wir verbinden unseren Dank mit dem Versprechen, auch künftig diese Arbeit zu unterstützen, die der Gemeinde und den Menschen zu Gute kommt.

Ohne das Ehrenamt ist kein Staat zu machen, und ohne die DLRG keine Sicherheit an unseren Stränden.
"Freizeit gestalten - Leben erhalten", das ist das Motto, dem sich die DLRG-Mitglieder seit 50 Jahren verpflichtet fühlen. In diesem Sinne wünschen wir der DLRG alles Gute für die Zukunft und dass ihre Mitglieder immer wieder gesund von ihren Einsätzen zurück kehren.


  Antje Klein Bürgervorsteherin     Wilfried Zurstraßen Bürgermeister

                - Antje Klein -                        - Wilfried Zurstraßen -
          Bürgervorsteherin                            Bürgermeister



weiter