Wasserrettungsdienst in Schönberg

Handbuch

Wachstärke

2 Wachfürer, 2 Bootsfürer, 18 Wachgänger

Ansprechpartner

Der erste Ansprechpartner der Wachgänger ist wie immer der zuständige Wachleiter,
gefolgt von der Abschnittsleitung (Johanna Bussiek)
und dem Technischen Leiter (Sven Neuhausen).
Für alle Boote ist die Bootswartin (Hanna Mordhorst) zuständig.
Fragen an die Kurverwaltung laufen über die Abschnittsleitung oder direkt an Herrn Jeske, Ansprechpartner der Gemeinde.
Alle Angelegenheiten rund um die Unterkunft und Verpflegung regelt die Hauswartin Susanne Ochs vor Ort.

Strandabschnitt

Die Länge des zu bewachenden Strandabschnitts beträgt 4,5km in Schönberg und Kalifornien, getrennt durch Brasilien, welches zur Zeit unbewacht ist. Sowohl in Schönberg als auch in Kalifornien befindet sich je eine Hauptwache mit jeweils zwei Aussentürmen. Samstags erfolgt die Aufteilung der Wachmannschaft je zur Hälfte und täglich werden die Rettungsschwimmer auf die Aussentürme durch die WL vor Ort eingeteilt. Jeder Hauptwache steht ausserdem ein Boot zur Verfügung (siehe unten) und in Kalifornien ist das Einsatzfahrzeug stationiert, so dass von dort aus tagsüber eine flächendeckende Versorgung des gesamten Strandes vorgenommen werden kann.




Vor der Schönberger Hauptwache

Der Strandabschnitt verfügt über insgesamt vier Deichauffahrten (Fischerhütten, Seebrücke, Brasilien und Kalifornien), die sowohl vom DLRG Bulli als auch vom Rettungsdienst regelmässig genutzt werden. Sollten die Auffahrten mit einem Poller versperrt sein, befindet sich ein Schlüssel zum Öffnen der Poller im Einsatzfahrzeug. Die Orientierung am Strand wird durch die Nummerierung der Buhnen er leichtert. Beispielsweise befindet sich die Schönberger Hauptwache an Buhne 38 und die kalifornische HW an Buhne 22. Die Buhnennummern befinden sich sowohl gut leserlich auf dem Weg als auch direkt an der Buhne selbst.Der Abstand zwischen den Buhnen beträgt 200m. Öffentliche Toiletten befinden sich hinter jedem Turm. In den Buhnenfeldern 41-42 und 26-27 ist das Mitführen von Hunden gestattet, welches außerhalb dieser markierten Hundestrände verboten ist. Der FKK Bereich befindet sich zwischen Buhne 18 und 19.


                                    Seite 3                                     Seite 5